Kampf der (Schreib-)Dilettanten: spannende Analyse von Tödliche Gedanken und ein Vergleich zu Axel Hollmanns Asphalt

9783958190474 (1)Auf seinem sehr empfehlenswerte Blog hat Markus Walz etwas ganz Besonderes gemacht: Er hat meinen Roman Tödliche Gedanken mit Axel Hollmanns Asphalt in einer aufwändigen Analyse miteinander verglichen und kommt zu einigen sehr spannenden Ergebnissen.
 A
Ich bin ganz begeistert von der Mühe, die Markus sich gemacht hat und natürlich auch von dem Artikel. Vielen Dank, Markus.
 A
A
Viel Spaß damit!
 A

6 Argumente fürs Abschreiben

6ArgumentefrsAbschreiben

Anfangs war ich etwas irritiert, als ich in James N. Freys Wie man einen verdammt guten Roman schreibt auf den Tipp stieß, Texte anderer Autoren abzuschreiben, um den eigenen Stil zu entwickeln. Abschreiben ist doch öde. Und wie soll ich denn einen eigenen Schreibstil ausprägen, wenn ich andere nur kopiere?Weiterlesen »

Überarbeiten für Fortgeschrittene: 6 Tipps

berarbeitenfrFortgeschrittene6

Wie schon häufiger auf meinem Blog angesprochen, gibt es zum Überarbeiten von ersten Entwürfen viele Tipps. Hier sechs für Fortgeschrittene, die mir in der Praxis oft geholfen haben:Weiterlesen »

5 Stiltipps für Fortgeschrittene

In meinem Artikel Top 10 Tipps für einen guten Stil habe ich die für mich wichtigsten sprachlichen Tipps aufgeführt, an die ich mich gerne halte. Hier noch fünf weitere Tipps, die ich nützlich finde.Weiterlesen »

Gedanken schreiben – 4 Tipps

Die Gedanken einer Perspektivfigur zu schreiben kann schwierig sein. Dialoge sind eindeutig geregelt. Für Gedanken gibt es im Rechtschreibduden keine Anweisungen. Auch ein Blick in Romane gibt keine eindeutige Antwort darauf, wie man Gedanken vom restlichen Text eines Romans abhebt, so dass der Leser stets weiß, was Erzählung ist, was Dialog und was sich nur im Kopf der Perspektivfigur abspielt.Weiterlesen »

Meine 6 Lieblingsfehler beim Schreiben

Fehler sind ja eigentlich etwas Ärgerliches. Mit der richtigen Perspektive können sie jedoch auch Spaß machen. Ein entdeckter Fehler im eigenen Text zeigt, dass man etwas gelernt hat und ein kleines Stückchen schlauer ist als vorher. In diesem Sinne – hier meine liebsten Fehler, die ich immer wieder „gerne“ mache:Weiterlesen »

9 Tipps zum Korrekturlesen

Früher oder später kommt er für jeden der Moment, in dem der Spaß aufhört. Die schöne Zeit des Schreibens ist vorbei und die anstrengende Überarbeitung des Textes beginnt. Wer seine Leser nicht verärgern will, muss darauf achten, dass sein Werk sprachlich nicht nur möglichst korrekt, sondern auch lesbar ist. Hier meine neun liebsten Tipps, wie das Korrigieren eigener Texte ein wenig leichter von der Hand geht.Weiterlesen »