Die SchreibDilettanten: Über uns (2)

In der neuen Folge der SchreibDilettanten geht es wieder um uns! Ihr habt meinen besten Freund und Writing Buddy Axel Hollmann und mich gefragt und wie nehmen uns für die Antwort natürlich Zeit. 🙂

Besuche die Website der SchreibDilettanten.

Schau dir vorangegangene Folgen der SchreibDilettanten auf YouTube an.

Entfesselter Tod

Jetzt kaufen als Taschenbuch oder Kindle-E-Book bei Amazon!

Mehr erfahren

Advertisements

Die Checkliste für das packende Finale deines Romans

Die Checkliste für das packende Finale deines RomansDer Anfang deines Romans gilt gemeinhin als sein wichtigster Teil. Nach den ersten Seiten entscheiden nicht nur Leser häufig, ob Sie deine Geschichte lesen – und somit dein Buch kaufen – wollen. Vor allem auch Agenturen und Verlagsmitarbeiter prüfen anhand des Anfangs, ob ein Manuskript für sie in Betracht kommt.  Doch wenn du einen nachhaltigen Eindruck beim Publikum hinterlassen willst, musst du ein sensationelles Finale schreiben. Weiterlesen „Die Checkliste für das packende Finale deines Romans“

Bin ich zu jung oder zu alt zum Schreiben?

In der neuen Folge der SchreibDilettanten geht es um die Frage, ob man zu alt oder zu jung sein kann, um mit dem Schreiben – und vor allem mit dem Veröffentlichen – von Romanen zu beginnen.

Mein Writing Buddy Axel Hollmann und ich berichten aus unserer Praxis.

Besuche die Website der SchreibDilettanten.

Schau dir vorangegangene Folgen der SchreibDilettanten auf YouTube an.

Entfesselter Tod

Jetzt kaufen als Taschenbuch oder Kindle-E-Book bei Amazon!

Mehr erfahren

Warum du der ersten Seite deines Romans nicht genug Bedeutung beimessen kannst

Warum du der ersten Seite deines Romans nicht genug Bedeutung beimessen kannst

»Es gibt keine zweite Chance für einen ersten Eindruck.« Was für Vorstellungsgespräche gilt, kann für Romane nicht verkehrt sein. Bestimmt hast du schon geahnt, dass die erste Seite deines Romans nicht unwichtig ist. Aber sie ist noch viel, viel wichtiger, als du glaubst. Weiterlesen „Warum du der ersten Seite deines Romans nicht genug Bedeutung beimessen kannst“