Benutze Strukturen von Drehbuchautoren und der Leser wird das Gefühl haben, in einem mitreißenden Hollywood-Blockbuster zu sitzen, wenn er dein Buch liest

BenutzeStrukturenvonDrehbucAls Kind war Kino das größte für mich. Romane waren mein täglich Brot, da ich viel und gerne gelesen habe. Aber Kino – das war mit einer besonderen Magie verbunden. Heute weiß ich, dass Filme – große, wirklich gute Filme – diese Magie vor allem aus der Struktur ihrer Story entwickeln. Deswegen prüfe und entwickle ich meine Plots wie ein Drehbuchautor sein Skript anhand folgender Fragen:

Was ist das dramatische Ziel meiner Hauptfigur?

Eine starke Hauptfigur in einer starken Geschichte muss etwas unbedingt wollen. Und dieses Ziel muss etwas sehr Konkretes sein, bei dem auch viel auf dem Spiel steht. Die Rettung der Welt ist so ein Ziel. Aber auch die Hand der Prinzessin oder das Fangen eines Mörders. Das erreichen innerer Zufriedenheit ist im wahren Leben erstrebenswert, für eine spannende Story aber eher ungeeignet, da dieses Ziel zu abstrakt ist.

Wie lautet die dramatische Frage?

Aus dem dramatischen Ziel ergibt sich die dramatische Frage, die abstrakt formuliert lautet: Wird die Hauptfigur ihr Ziel erreichen? Am Ende der Story sollte diese auch eindeutig mit ja oder nein – oder auch ja, aber oder nein, aber – beantwortet werden.

Somit habe ich auch schon ein einfaches Handlungsgerüst für eine Story: Anfang – aufwerfen der dramatischen Frage. Ende: Antwort auf die dramatische Frage.

Erfolgt die Entwicklung der Hauptfigur schrittweise und dynamisch?

Der Weg zur Beantwortung der Dramatischen Frage und zum Erreichen des dramatischen Ziels wird in der inneren Entwicklung der Hauptfigur widergespiegelt. Menschen interessieren sich für die Entwicklung anderer Menschen. Deswegen besitzen Geschichten, in denen sich die Hauptfigur verändert, eine besondere Wirkung.

Diese Entwicklung muss nicht groß sein – sie kann es auch sein. Die Frage ist, ob ich den Fokus auf die Entwicklung legen will oder eher auf die Handlung.

Etwas Entwicklung muss jedoch in jedem Fall sein – selbst die rasantesten Actionkracher sind nur dann fesselnd, wenn die Hauptfigur sich auch verändert und wenn diese Veränderung schrittweise und dynamisch stattfindet.

Schrittweise bedeutet, dass die Veränderung von Kapitel zu Kapitel für den Leser nachvollziehbar ist. Dynamisch bedeutet, dass die Entwicklung sich anhand der Auseinandersetzung mit der Außenwelt der Hauptfigur vollzieht und ihr Innenleben beeinflusst, was wiederum Auswirkungen auf ihre Handlungen hat. Innenwelt, Außewnelt und Handlungen der Hauptfigur müssen sich in einer ständigen Interaktion befinden, damit eine Story im Fluss bleibt.

Welches ist das inhaltliche Thema?

Worum geht es in der Geschichte eigentlich? Das inhaltliche Thema sollte so konkret wie möglich mit wenigen Schlagworten erfassbar sein: staatliche Überwachung, Korruption, Alzheimer, Leben nach dem Tod usw.

Welches ist das emotionale Thema?

Während das inhaltliche Thema speziell und auch aktuell sein kann, sollte das emotionale Thema universell sein: Liebe, Rache, Tod, Einsamkeit etc.

Wie lautet die zentrale Frage?

Das inhaltliche und emotionale Thema werden durch die zentrale Frage miteinander verbunden. Habe ich zum Beispiel das inhaltliche Thema Korruption und das emotionale Thema Tod, könnte die zentrale Frage lauten: Rechtfertigt Gier einen Mord?

Die zentrale Frage ist also eine moralische Frage, die im Laufe der Geschichte beantwortet wird. Sie muss nicht originell oder überraschend sein – obwohl sie das natürlich auch sein kann. Es ist vor allem wichtig, dass sie für den Leser relevant ist und am Ende durch die Story auch beantwortet ist.

Advertisements

13 Gedanken zu “Benutze Strukturen von Drehbuchautoren und der Leser wird das Gefühl haben, in einem mitreißenden Hollywood-Blockbuster zu sitzen, wenn er dein Buch liest

  1. Alles richtig, was du schreibst. Nur erkenne ich da noch wenig Ansatzpunkte für Spannung, insbesondere in deinen Ausführungen zum Thema Handlungsgerüst. In deiner Auflistung fehlen meines Erachtens noch mindestens drei Dinge: 1. Konflikte, 2 Konflikte und 3. … 🙂

    Kriminelle Grüße, Andreas

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s